Startseite » FAQ – Häufig gestellte Fragen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Allgemein

Fister

Der aktive Part beim Fisten

Fistee

Der passive Part beim Fisten

Sizequeen

Wenn der Passive besonders auf große Toys wie Dildos und Plugs steht.

Fisten

Unter Fisting, Fist, Faustfick, fingerfucking wid die manuelle Penetration des Anus oder der Vagina mit der Hand bezeichnet. Eingeführt werden einzelne oder mehrere Finger, die ganze Hand oder in extremen Varianten und mit genügend Übung auch mehrere Hände.

Vorarbeit

Fisting als passiver Part (sog. Fistee) ist nur bei bereits ausreichender Vordehnung möglich. Das wäre zu erreichen durch:

  • ausgiebigen Analverkehr oder Vaginalverkehr als passiver Part
  • ausgiebigen Dildogebrauch
  • Benutzung einer Analpumpe
  • Benutzung eines Spekulums (Vaginal- bzw. Rektalspreizer, “Entenschnabel” oder vulgär “Arschdehner”)
  • Benutzung eines Dilatators

Vorteile

Fisting hat gegenüber Analverkehr bedeutende Vorteile:

  • Eine Penetration ist in jeder Größe möglich.
  • Auch zwei Passive können so ihren Spaß miteinander haben.
  • Wichtig ist bei promiskuitivem Sex auch, daß beide Partner sich nichtmal sexuell attraktiv finden müssen.
  • Fisting wird an Gloryholes öfter praktiziert als Analverkehr.

Nachteile

Fisting hat gegenüber Analverkehr indes auch große Nachteile:

  • Die Verletzungsgefahr ist deutlich erhöht
  • Der aktive Part muß ganz kurze Fingernägel haben
  • Obwohl beim bareback Fisting – im Gegensatz zum bareback Analverkehr kein Sperma übertragen wird, ist die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Übertragung deutlich erhöht.
  • Beim bareback Fisting ist die Gefahr der Hepatitis-Übertragung extrem hoch.

Was der aktive Part beachten muß

  • gefühlvoll einführen
  • reichlich Gleitmittel  verwenden
  • Handschuhe benutzen (gibt’s in jedem Gay-Sex-Shop).
  • Alternativ zu Handschuhen tuen es auch Kondome

Was der passive Part beachten muß

  • Kontrolle, daß der aktive Part die Regeln einhält
  • Bei Schmerzen nicht den Helden spielen (Die Verletzungsgefahr ist hierfür viel zu hoch)
  • Der passive Part sollte bei vollem Verstand sein (also kein Alk, etc)
  • sollten am Tag darauf Schmerzen mit Blutungen, rotem oder schwarzen Stuhl auftreten, dann SOFORT ZUM ARZT!!!!!. Am Wochenende ab zur Notambulanz ins Krankenhaus (Sonographie ist da notwendig. Es könnte u.U. zu einer lebensbedrohlichen Verletzung der Darmwand gekommen sein!!!)

 

Gleitmittel

Crisco

Crisco ist eine Marke in den Vereinigten Staaten, die vor allem mit dem seit 1911 als pflanzliches Brat- und Backfett vertriebenen Shortening gleichen Namens verbunden wird. Die Marke gehörte ursprünglich zu Procter & Gamble, ist aber seit ihrem Verkauf 2002 Bestandteil der The J. M. Smucker Company.

 

Crisco ist ein beliebtes Gleitmittel beim  Fisten. In den 1970er-Jahren erreichte es eine größere Verbreitung als Vaseline, dadurch begünstigt, dass es billig, geruchsneutral und überall erhältlich ist. Für das Fisten sind auch große Gebinde vorteilhaft, in die man mit der ganzen Hand eintauchen kann. Es gab unter anderem der schwulen Crisco Disco in New York ihren Namen. Als fetthaltiges Gleitmittel greift es Latex an und kann latexbasierte Kondome und Handschuhe zum Reißen bringen.

 

 

 

Toys

Dildo

Länglich geformtes Utensil zur sexuellen Stimulation – sowohl für Männer als auch für Frauen. Für Schwule wie für Heten das wichtigste Sextoy (neben der Analpumpe und SM-Artikeln wohl einzige). Bei Schwulen erregt der Dido die Prostata; bei Het-Frauen wird zwar die Klitoris-Stimulation verfehlt, mithilfe eines Dildos können aber vaginale und anale Orgasmen erreicht werden – gerne auch gleichzeitig. Bei Lesben (sofern eine Penetration erwünscht) daher von entscheidender Bedeutung; bei Het-Männern ist es eher selten, daß sie via Strap-On den passiven Part darstellen) – es gibt aber durchaus einige (insbesondere in der SM-Szene). Verwendete Materialien sind Gummi, Latex, Silikon, Jelly oder besonders gleitfähige Kunststoffe – im exclusiven Shops auch aus Holz gefertigt. Erhältlich in verschiedenen Formen, z.B. nachgebildete Dödel (auch in den Gardemaßen bekannter Pornodarsteller), Delphinform, o.ä. Bei der Anwendung an verschiedenen Partnern sollte der Aspekt der Hygiene beachtet werden.

 

Strap-on

Strap-On oder auch Strapon, ist eine andere Bezeichnung für einen Umschnalldildo.

Begriffserklärung

Strap-On (engl. anschnallen, festschnallen)
ist ein Dildo oder künstlicher Penis, der an einem Tragegeschirr (Harness) befestigt wird, das man sich dann wie eine Hose anzieht. Es gibt auch Ausführungen die nur mit Riemen/Bändern um die Schenkel und den Rücken befestigt bzw. umgeschnallt werden. Daher auch der Begriff Umschnalldildo. Ein Strapon dient zur analen, vaginalen oder auch oralen Penetration.

Variationen

Wie oben schon beschrieben gibt es die verschiedensten Varianten von Strapons.
Bei einem Harness besteht meist die Möglichkeit den Dildo gegen andere Aufsätze auszutauschen. Außerdem bietet er den besten Halt am Körper, um den Penetrationsaufsatz von unfreiwilligem Verrutschen zu bewahren. Auf Grund der Bauart her, lässt sich so ein Tragegeschirr auch sehr gut an die Größe des Benutzers anpassen.
Auch Höschen mit eingearbeitetem Kunstpenis sind erhältlich, wobei hier große Einschränkungen herrschen. Der Aufsatz kann in den meisten Fällen nicht getauscht werden und wenn das Höschen nicht richtig passt, verrutscht das ganze.
Die Variante mit den Riemen ist ähnlich der Harness-Ausführung gut auf den jeweiligen Benutzer einstellbar. Wie gut das ganze dann beim “Einsatz” hält, ist eher eine Frage des Preises. Eine Möglichkeit hierbei wäre z.B. die Nutzung eines Doppeldildos. Es gibt extra Ausführungen für Strapons bei denen ein Teil des Dildos in die Scheide der Trägerin gsteckt wird. Dies garantiert einen guten Halt und bietet gleichzeitige eine Stimulation des Anwenders.

Verwendung

Strapons werden fast ausschließlich von Frauen verwendet, um bei Sexspielen den aktiven bzw. penertierenden Part zu übernehmen. In einem Großteil der Köpfe der männlichen Bevölkerung bezieht sich das rein auf Gleichgeschlechtliche Beziehungen zwischen Frauen (Lesben), was in der Realität eher selten der Fall ist, aber duchaus auch vorkommen kann. Zu diesem Irrglauben hat in hohem Maß die Pornoindustie beigetragen.

Viel häufiger werden Männer von Frauen mit einem Strapon penetriert.
Gründe hierfür sind z.B. eine homoerotische Neigung des Mannes verbunden aber mit der Angst sich einem anderen Mann zu nähern bzw. mit einem Mann ein sexuelles Verhältnis/Beziehung zu unterhalten.
Im BDSM Bereich werden Strapons häufig von Dominas benutzt um den Mann komplett zu unterwerfen bzw. zu erniedrigen → Femdom
Auch in heterosexuellen Beziehungen sind Strapons anzutreffen. Frauen haben dadurch die Möglichkeit wie ein Mann zu agieren bzw. penetrieren. Dies gründet aber eher auf eine Abwechslung beim Sex als auf ein homosexuelles Verlangen des Mannes bzw. ein dominantes Verhalten der Frau. Vielmehr erkennen Männer irgendwann, das der Anus ein sehr leicht stimulierbares Organ ist. Da bei der Penetration mit einem Strapon gleichzeitig noch die Prostata gereizt werden kann, sind hier oft sehr intensive Orgasmen möglich.

Ferner kann ein Strapon auch von einem Mann verwendet werden wenn er z.B. unter Erektionsstörungen leidet, die Länge des Penis weit unter dem Durchschnitt liegt oder er seine Partnerin anal und vaginal gleichzeitig verwöhnen möchte.

Universal Strap-on für Dildos

Stückpreis: 24,95 EUR 29,90 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Wer gerne mit grossen Dildos spielt, wird dieses Tool lieben!

Angezogen wie einen Jock-Strap kann man jeden Dildo einsetzen und damit kräftig zustossen, während man die Hände frei hat …. Ein irres Feeling für den Aktiven, der plötzlich einen “Gigantischen” hat…. Und auch für den Bottom, der tiefe, feste Stöße genießen kann!

  • Mit 3 Silikonringen (38mm / 45mm / 50mm) passen die meisten Dongs
  • Perfekt geformt für das Vergnügen. Strap on für die freihändige Penetration
  • Durch die Schnallen auf jede größe Einbstellbar
  • 100% Polyester
    • Waschmaschinenfest
  • 100% Polyester
  • Waschmaschinenfest

Dildo langer Jonny 25,4 x 5 cm

Stückpreis: 24,90 EUR 29,90 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Langer Dildo mit realistisch geformten Hoden für besonderen Spaß.

– mit allen Gleitmitteln verträglich
– Dildo mit glatter Oberfläche
– mit starkem Saugfuß 

Farbe: Braun, Natur, Schwarz
Material: PVC
Durchmesser in cm: 5,0
Eigenschaften: Geruchsfrei, Klebt nicht, Latexfrei, Phthalat frei
Länge in cm: 25,4
Gewicht in g: 640

Dildo Dicker Adama 26 x 6,5 cm

Stückpreis: 39,95 EUR 49,95 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

 

  • Es ist komfortabel, geschmacklos, ungiftig
  • Sehr flexibler und realistischer Dildo mit offensichtlichen Eicheln, Adern und Hoden. Extrem robuste Saugnäpfe sorgen für einen sicheren Stand für optimale Zufriedenheit ohne Hände.
  • Das Produkt hat ein einzigartiges und kompaktes Design, das empfindliche Bereiche innerhalb und außerhalb des Anus massieren kann
  • Maße: 26 x 6,5 cm
  • Diskrete Verpackung. Niemand weiß, was es ist

 

 
  • Es ist komfortabel, geschmacklos, ungiftig
  • Sehr flexibler und realistischer Dildo mit offensichtlichen Eicheln, Adern und Hoden. Extrem robuste Saugnäpfe sorgen für einen sicheren Stand für optimale Zufriedenheit ohne Hände.
  • Das Produkt hat ein einzigartiges und kompaktes Design, das empfindliche Bereiche innerhalb und außerhalb des Anus massieren kann
  • Maße: 26 x 6,5 cm
  • Diskrete Verpackung. Niemand weiß, was es ist
 
Mehr chatten? Dann klicke hier